Pflegedienst Baris
Pflegedienst Baris

Informationen

Damit Sie einen ersten Überblick über "Pflegebedürftigkeit" bekommen, haben wir für Sie einige Informationen zusammmengestellt.

Bei der Beantragung von Pflegeleistungen können Sie wählen

 

  • Sachleistung: Die Pflege wird durch einen Pflegedienst durchgeführt.
  • Pflegegeld:     Die Pflege wird von einem Angehörigen, Bekannten oder Freunden durchgeführt
  • Kombination:  Sie buchen bestimmte Leistungen beim Pflegedienst und der Restbetrag wird Ihnen als                        Pflegegeld ausgezahlt

 

Am 01.01.2017 ist das Pflegestärlungsgesetz II in Kraft getreten.

 

Die Pflegebedürftigkeit wird nun in 5 Pflegegrade eingeteilt.

 

Maßgeblich für das Vorliegen einer Pflegebedürftigkeit ist es, wie stark ein Mensch in seiner Mobilität , seiner kognitiven und kommunikativen Fähigkeit eingeschränkt ist und wie weit er noch aktiv am Alltagsleben teilnehmen kann und sich selbst versorgen kann.

 

Die Pflegegrade werden wie folgt eingeteilt

 

-Pflegegrad 1   geringe Beeinträchtigung der Selbständigkeit oder der Fähigkeit

-Pflegegrad 2   erhebliche Beeinträchtigung der Selbständigkeit oder der Fähigkeit

-Pflegegrad 3   schwere Beeinträchtigung der Selbständigkeit oder der Fähigkeit

-Pflegegrad 4   schwerste Beeinträchtigung der Selbständigkeit oder der Fähigkeit

-Pflegegrad 5   schwerste Beeinträchtigung der Selbständigkeit oder der Fähigkeit mit besonderen                                          Anforderungen an die pflegerische Versorgung



Der Medizinische Dienst der Krankenversicherungen (MDK) wird Sie bei einem Hausbesuch nach dem Neuen Begutachtungsassessment (NBA) beurteilen und Ihnen ein Pflegegrad zuordnen.

 

Über die einzelnen Leistungen und Möglichkeiten der Pflegereform informieren wir Sie gerne in einem persönlichem Gespräch.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Pflegedienst Baris: Mo.-Do. 7.30-16:00 Uhr Fr. 7.30-15:00 Uhr Tel: 0231/53340003 Fax: 0231/53340006